Wussten Sie schon: „Gegen Rückstau aus den öffentlichen Abwasseranlagen hat sich jeder Anschlussnehmer selbst nach den jeweils anerkannten Regeln der Technik zu schützen".

Das bedeutet, dass Sie alle Ablaufstellen für Schmutzwasser oder Regenwasser in Ihrem Gebäude, die unterhalb der Rückstauebene liegen, zuverlässig gegen Rückstau sichern müssen. Denn tritt der Ernstfall ein (Starkregen, Kanalverstopfung) und Ihre Rückstausicherung funktioniert nicht einwandfrei, kann Abwasser aus dem Kanal in das Gebäude bis auf Höhe der Rückstauebene (Straßenoberkante) eindringen. Die Folgeschäden an Mauern, Möbeln, Inventar und Böden sind enorm. Das können Sie verhindern mit einer intakten Rückstausicherung!

Abflussklar ist der Experte für alles, was dicht sein muss! Wir bieten Wohnungsbaugesellschaften und Privathaushalten die unabhängige Beratung, Überprüfung und fachmännische Wartung aller Rückstausicherungssysteme an!

Schützen Sie Ihr Gebäude durch die regelmäßige Wartung vor Abwasserschäden.

Gehen Sie auf Nummer sicher. Werden die Wartungen der Rückstausicherung nicht regelmäßig durchgeführt, können Undichtigkeiten auftreten, die gemeinsam mit Verschmutzungen dazu führen, dass der Rückstauschutz im Ernstfall nicht mehr funktioniert. Bedenken Sie auch, dass im Schadensfall der Nachweis der fachmännischen Wartung sehr wichtig ist, um Ihren Versicherungsschutz nicht zu verlieren. Als Hausbesitzer haften Sie dann persönlich gegenüber Ihren Mietern. Da wird schlechte Pflege zu einem teuren Vergnügen!

Vorgeschrieben Wartungsintervalle für Rückstauverschlüsse:

  • Zweimal im Jahr durch einen Fachmann: Wartung der Rückstauverschlüsse für Schwarzwasser  (fäkalienhaltig) und Grauwasser (fäkalienfrei) nach DIN 13564 und DIN 1986. Zur Wartung gehören Entfernen von Schmutz und Ablagerungen, Prüfen und ggf. Austausch von Dichtungen und Dichtflächen, Kontrolle und ggf. Fetten der Mechanik der beweglichen Abdichtteile. Abschließend erfolgt eine Funktionsprüfung mit einem Prüfdruck von 1 kPa und 10 Minuten Prüfdauer zum Feststellen der Dichtheit.

  • Einmal im Monat durch den Betreiber: Eigenständige Inspektion der Rückstauverschlüsse durch Schließen und Öffnen.

Rückstausicherung mit Hebeanlage
Rückstausicherung mit Rückstaudoppelverschluss